DIE NATIONALPARK-REISE GEHT WEITER...

Über die AZTEC RUINS bei FARMINGTON (NM) ging unsere Nationalparkreise durch COLORADO und UTAH weiter.

Nach den diversen Nationalparks sind unsere Köpfe mit bunten Steinen, Sand, Hoodoos, Monolithen, Arches und Bridges ganz schön voll - aber einfach unbeschreiblich schön...

MESA VERDE NP

"Mesa Verde ist der kulturhistorisch bedeutsamste Nationalpark. In den Canyons dieser grünen Tafel entdeckte man erst Ende des 19. Jahrhunderts die sog. Cliff Dwellings, unter höhlenartigen Überhängen angelegte Steinbehausungen. Sie wurden von Stämmen der präkolumbischen Anasazi vor rund 800 Jahren errichtet, aber noch vor Entdeckung Amerikas aufgegeben. Neben einigen größeren Dörfern existieren Überreste vieler kleinerer Anwesen in den Felswänden."

(siehe Hans-R. Grundmann/ Isabel Synnatschke, USA-DER GANZE WESTEN)

ARCHES NP

"Dieser Park bietet mit seinen - durch Erosion in Wind und Wetter entstandenen - Felsbögen selbst in dieser an Naturwundern so reichen Region ein wiederum anderes und ganz besonderes Landschaftserlebnis."

(siehe Hans-R. Grundmann/ Isabel Synnatschke, USA-DER GANZE WESTEN)

CANYONLANDS NP - ISLAND IN THE SKY

"Der Island in the Sky District ist ein Hochplateau zwischen Green und Colorado River. Von den Aussichtspunkten der 'Himmelsinsel' überblickt man eine unglaublich weitläufige, zerklüftete Canyonlandschaft."

(siehe Hans-R. Grundmann/ Isabel Synnatschke, USA-DER GANZE WESTEN)

CAPITOL REEF NP

"Zu den populärsten Zielen des Parks zählt die Hickman Natural Bridge, ein 40 m langer Felsbogen."

(siehe Hans-R. Grundmann/ Isabel Synnatschke, USA-DER GANZE WESTEN)

Mit den Nationalparks im Mormonen-Staat Utah sind wir aber noch lange nicht fertig...jetzt folgen weitere Highlights wie BRYCE CANYON NP und ZION NP.

 

Auf zu noch mehr Steinen....

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Kergolf (Montag, 30 April 2018 22:59)

    Beeindruckende Aufnahmen, irgendwie anders als hier bei uns! Aber die
    Streifenhörnchen sind immer noch der absolute Renner! Bringt halt mal
    Eins mit , im Vorgarten haben wir hier ein deutsches Eichhörnchen das
    Fühlt sich so einsam......, gibt bestimmt eine interessante Zucht��



  • #2

    Tötan (Mittwoch, 02 Mai 2018 07:57)

    Die Nächte scheinen wohl sehr kalt zu sein....darf man da kein Feuer machen? Das mit den "Löchern" haben wir ja bereits per Handy geklärt :-) Die scheinen aber eine magische Anziehungskraft auf alle Besucher zu haben, da man nur dort auch andere Menschen sieht.
    Sehr schön.....freu mich trotzdem auf Ende Mai......alle mal wieder zusammen....