COUNTRYZEIT IN NASHVILLE

"Thank God I´m a country boy", sang schon John Denver in der Grand Ole Opry Hall, dem Mekka für alle Country-Fans in NASHVILLE (TN).

Um in das Country-Mekka Nashville zu gelangen, fuhren wir den Natchez-Trace-Parkway, ein 400 Meilen langer Scenic-Drive von Mississippi bis nach Tennessee. Ein Sturm mit Tornados sollte uns auf dem Weg zu guter Musik aber auch nicht abhalten.

 

Nashville ist mit seinen 600.000 Einwohnern der Regierungssitz von Tennessee und überzeugt mit seiner unverwechselbaren Kneipenszene, in der von Montag bis Sonntag von Classic Country bis New Country Live-Musik von bekannten und noch unbekannten Musikern angeboten wird.

Die Grand Ole Opry ist die langlebigste Radioshow der US-Rundfunkgeschichte. Die seit 1925 allwöchentlich aus Nashville übertragenen Konzerte haben seit Jahrzehnten Kultstatus. Alle großen Namen der Country Musik standen dort schon auf dem Parkett und gaben ihre Live-Auftritte fürs Publikum und fürs Radio.

 

Gemeinsam mit Anne und Richie erlebten wir ein wunderbares verlängertes Wochenende mit sehr viel Live-Musik, Kneipenleben, Tailgating und einem unbeschreiblichen Classic-Country-Konzert in Nashville. Als Highlight durfte aber der Gastauftritt von Richard Fichtner im Cervezza Jack zum Lied "Chicken Fried" gefeiert werden.

Zu guter Letzt sollte nicht unerwähnt bleiben, dass sich Simone neu verliebt hat....aber zum Glück nicht in einen Kerl, sondern in eine Automarke :).

 

Nach diesem Spektakel wollen wir weiter Richtung Westen. Somit stehen wieder knapp 1.500 Roadtrip an, um anschließend in den Wüsten und Canyons von NEW MEXICO, ARIZONA, COLORADA und UTAH dem Farbrausch der Steinformationen zu erliegen.

 

Außerdem steht ja auch noch Simones Geburtstag vor der Tür.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Anne (Sonntag, 08 April 2018 21:26)

    Simone, wunderbarer Artikel:-*** War eine geniale Zeit mit Euch :-)

  • #2

    Tötan (Mittwoch, 18 April 2018)

    Hätte ich doch glatt einen Eintrag übersehen.....also da bin ich euch ausnahmsweise mal neidig, da ich gerne kebmo......tayler .....lyle lovettt usw. höre......wusste gar nicht, dass auch mein Musikgeschmack vererbt wurde :-)
    Nur dass mit dem auto ist mir schleierhaft......wer braucht so riesen kutschen, vor allem, wenn man so klein ist, dass man nicht an die pedale kommt...... :-))
    .....ach, was ich nnoch sagen wollte....der Zahnstatus scheint noch zu passen... :-))))