CO-LIVING UND CO-WORKING IN QUITO

Als Teil der Awaken-Familie verbrachten wir noch weitere 10 Tage in QUITO, um gemeinsam mit unserer WG ein geordnetes Familien-/Arbeits- und Partyleben zu führen.

Wir durften unsere Ideen für Awaken beim gemeinsamen Brainstorming, bei Bürobesichtigungen und bei einer Teilnahme an einem Workshop mit einer IT-Firma einbringen.

Natürlich durfte auch der Spaß bei gemeinsamen Feierstunden nicht zu kurz kommen.

Der Abschied aus Ecuador fiel auch beim zweiten Mal nicht leichter und wir haben auch beim zweiten Besuch viele neue Ecken entdeckt und wieder eine weitere "Familie" dazu gewonnen.

 

MUCHAS GRACIAS an das Awaken-Team für die tolle Zeit mit euch! Wir werden uns auf jeden Fall wiedersehen...Sei es in Deutschland, Dänemark, Ecuador oder wo auch immer auf der Welt!

Jetzt geht es erstmal weiter in die frostige USA, wo unser schwarzer Panther mit dem Schneckenhaus auf uns wartet.

Hoffentlich hat er den zapfigen Winter in RICHMOND (IN) gut überstanden...

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Anonymous :D (Montag, 12 März 2018 04:46)

    Ach du sch****, da habt ihr ja die besten Bilder herausgesucht XD

  • #2

    simon (Montag, 12 März 2018 18:07)

    euch ist doch langweilig....

  • #3

    Tötan (Dienstag, 13 März 2018 07:49)

    Arbeiten nennt man das.......na dann möcht ich mal nicht wissen, was bei dem Brainstorming raus gekommen ist.....ging es wohl darum, wieviel man am Tag Getränketechnisch zu sich nehmen muss..